Das Projekt richtet sich an ca. 50 Personen mit Migrationshintergrund sowie alle Migranten und EU-Eingereiste.

Eine Ausnahme bilden Asylbewerber und Geduldete aus sicheren Herkunftsstaaten nach § 29a Asylgesetz und Geduldete. Bei diesen Personen müssen Versagungsgründe nach § 60 Abs. 6 Aufenthaltsgesetz für die Ausübung einer Erwerbstätigkeit vorliegen.

  • Personen die noch nicht die erforderliche Arbeitsmarktnähe erreicht haben (Aufgrund fehlender Sprachkenntnisse)
  • Zugereiste Personen aus EU-Ländern, die ebenfalls noch keine Arbeitsmarktnähe erreicht haben und von den regionalen Strukturen nicht erfasst und dementsprechend auch von den Arbeitsmarktmentoren nicht betreut werden können.
  • Weiterhin richtet sich das Projekt an Fachkräfte, die von Unternehmen rekrutiert werden und Unterstützung bei der beruflichen Integration und eine Einstiegsbegleitung benötigen.
bsw